Kreismeisterschaften 2018 – Tenniskreis Gross-Gerau

Kreismeisterschaften 2018

Bei bestem Wetter konnten mit immerhin 45 Meldungen die Kreismeisterschaften in Groß-Gerau durchgeführt werden.

Es kamen dieses Mal von wesentlich mehr Vereinen Jugendliche nach Groß-Gerau. Vielleicht lag es auch daran, dass der Tenniskreis für den Verein eine Prämie ausgibt, der die meisten Kinder schickt.

Alles in allem war der Vorstand sowohl mit der Teilnehmerzahl als auch mit den Leistungen der Jugendlichen zufrieden.

Erfolgreichster Verein war der TC Rot-Weiß Groß-Gerau mit vier Endspielteilnehmern, bei den Jungen U 18 siegte Gabriel Jakubian vom TK Raunheim im Endspiel gegen Stefan Ritan-Hein von Rot-Weiß Groß-Gerau, bei den U16 Jungen war es im Endspiel eine Groß-Gerauer Angelegenheit, es siegte Lars Ole Nolte gegen David Größ in zwei Sätzen. Die Plätze 1 und 2 bei den U14 Jungen gingen an zwei Spieler von Grün-Weiß Walldorf, Michael Reiter siegte gegen Ben Luca Mertingk ebenfalls in zwei Sätzen.

Das Endspiel der U 12 Jungen bestritten Lukas Bergemann von BW Walldorf und Fabian Beemelmann vom TC Rot-Weiß Groß-Gerau. Nach hartem Kampf über 3 Stunden siegte mit 7:5 und 7:6 Lukas Bergemann.

Leider sind bei den Mädchen die Altersklassen schon seit Jahren immer schlechter besetzt. Durch neue Richtlinien des DTB und HTV darf man bei weniger als vier Teilnehmern eine Konkurrenz nur noch als “ohne Wertung” spielen. Dieses Verfahren stößt bei allen Vereinen auf Widerstand und der Tenniskreis wird auch entsprechende Eingaben sowie eine Unterschriftenliste an den Verband schicken, damit diese Regelung, speziell im Jugendbereich, wieder abgeschafft wird.

Lukas Bergmann und Fabian Beemelmann